Ernährungsführerschein

Drittklässler als „Ernährungsexperten“ erstmals im Schj. 2015/16

Sparkasse und weitere Sponsoren spendeten für „Ernährungsführerschein“-Projekt

Wendelstein – Wie ernähre ich mich richtig? Wovon darf ich wie viel und wie oft am Tag essen, um mich ausgewogen zu ernähren? Fragen wie diese standen kindgerecht aufgearbeitet und mit praktischen Aufgaben ergänzt – wie etwa selbst einen Obstsalat zu machen – im Mittelpunkt des „Ernährungsführerscheins“, den derzeit die 3.Klasse der Grundschule Kleinschwarzenlohe im „Wendelsteiner Exil“ macht. Die Kosten für dieses pädagogische Zusatzangebot für die Klasse haben dank des Einsatzes des Elternbeirats mehrere Sponsoren übernommen und deren größte Spende hat jetzt die Sparkasse mit 1000-, € bei einem persönlichen Besuch im „Klassen-Kochstudio“ übergeben.                          

 

Als Filialdirektor der Sparkasse in Wendelstein übergab Mathias Bitterwolf persönlich in der Klasse, die im Rahmen des Projekts gerade als Praxisteil einen selbstgemachten Obstsalat zubereitete, die Spende an Jutta Gundel als Schulleiterin der Grundschule Schwarzenlohe sowie die anwesende Elternbeiratsvertretung. Dabei ließ er sich dabei gern über den „Ernährungsführerschein“ als Schulprojekt informieren. Die Schülerinnen und Schüler berichteten ausführlich, was sie bei diesem Projekt gelernt hatten und den pädagogischen Hintergrund dazu erläuterten Schulleiterin Jutta Gundel und Lilo Schäfer als Projektleiterin.

Die derzeit im „Wendelsteiner Exil“ befindliche 3.Klasse der Kleinschwarzenloher Grundschule ist die erste der Schulklassen in der GS Schwarzenlohe, die dieses Zusatzangebot machen durfte, danach wird auch die 3.Klasse in der Grundschule Großschwarzenlohe den „Ernährungsführerschein“ machen. Vor allem um nach diesen beiden Klassen auch zukünftigen 3.Klassen beider Schulen der „Grundschule Schwarzenlohe“ dieses Angebot bieten zu können, hat der Elternbeirat sich auf die Suche nach Sponsoren gemacht und wurde fündig, wobei unter mehreren Sponsoren als größte Spende die Sparkasse für das Projekt 1000-, € zusagte und jetzt übergab.

 

Ernährungsampel und kochen mit „Kater Cook“

Angeleitet von Projektleiterin Lilo Schäfer lernten die Drittklässler in sechs Doppelstunden, was wirklich wichtig ist zu beachten für gesunde Ernährung: Mithilfe der „Ernährungsampel“ mit grün, gelb und rot für Lebensmittel und deren richtige Portionierung bei der täglichen Ernährung wurde vorgestellt, was und wie oft am Tag gegessen werden kann. Zusätzlich erarbeiteten sich die Kinder mit der Hilfe von „Kater Cook“ eine „Ernährungspyramide“ mit der gesunden Wertigkeit der Lebensmittel. Besprochen wurde zudem unter „Startklar“, worauf alles zu achten ist, bevor zuhause mit dem Kochen und Essen zubereiten begonnen werden sollte.

Als praktische Übungen bereiteten sich die angehenden jungen „Ernährungsexperten“ im Rahmen des Projekts auch kleine Mahlzeiten wie etwa einen Obstsalat zu und durften ihn dann natürlich in Vorfreude auf das Selbstgemachte auch verkosten. Mithilfe des „Ernährungsführerscheins“ werden die Kinder mit der Vielfalt an Möglichkeiten vertraut gemacht und lernen, sich zukünftig auch zuhause selbst gesund zu ernähren und versteckte Gefahren einer falschen und einseitigen Ernährung zu erkennen. Sowohl Schulleiterin Jutta Gundel wie auch die anwesenden Elternbeiratsmitglieder dankten herzlich für die Spenden und hoffen auch auf weitere Sponsoren. (jör)

Spendenübergabe